Kulturerbe

Hauptsächlich zum Meer orientiert, ist das Kulturerbe des Gebiets Marennes-Oleron reich an Militärbauten mit den Zitadellen von Brouage und Chateau d’Oleron, Fort Louvois bei Bourcefranc-Le-Chapus und sicher Fort Boyard, ein Denkmal mit langer, bewegungsreicher Geschichte und seit einigen Jahren als Plattform für ein Fernsehspiel mit internationalem Erfolg.

Hier hat sicher das Erbe des Meeres einen ausgezeichneten Platz, vor allem mit dem Leuchtturm von Chassiron und von Moulin-Des-Loges in Saint-Just-Luzac.
Zahlreiche romanische Kirchen in diesem Gebiet beweisen auch die katholische Geschichte von Oleron, das englisches Territorium zu einer bestimmten Zeit im Mittelalter war, bevor es ständig ein Kampfplatz zwischen Katholiken und Protestanten während der Religionskriege wurde.

Neben diesen unübersehbaren Elementen, die Bestandteil des reichen Erbes von Marennes-Oleron sind, gibt es zahlreiche andere Orte zu entdecken, wie z. B. die Fischschleusen, ältere fachliche Konstruktionen. Heutzutage werden noch über ein Dutzend aktive entlang der Oleron-Küsten gezählt. Zögern Sie nicht durch die zahlreichen Dörfer, die zu den 15 Gemeinden dieses Gebietes gehören, zu bummeln, um das traditionelle so reiche und vielfältige Wohnwesen zu entdecken.

Schliesslich zögern Sie nicht, um unschlagbar über die Geschichte und Kulturerbe von der Insel Oleron zu werden, vor allem die verschiedenen Museen in diesem Gebiet: Schöne Überraschungen erwarten sie!